Die Zusammenarbeit der Kirchen fördern

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Schweiz AGCK CH hat für die Arbeit der Kommission mit der Neuapostolischen Kirche (NAK) ein neues Mandat erteilt. Dies ermöglicht eine neue Art der vertieften Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedkirchen der AGCK und der neuen Gastkirche.


Die NAK ist im April 2014 in den Gaststatus der AGCK CH aufgenommen worden. Dabei wurde festgelegt, dass die Zusammenarbeit durch jährliche Sitzungen der Kommission AGCK-NAK unterstützt wird. Nach fünf Jahren werden dann die AGCK wie auch die NAK den Prozess evaluieren und darüber entscheiden, ob und in welcher Form die Zusammenarbeit weiter geführt werden soll.

Die Kommission hat dazu bei ihrer ersten Sitzung am 19. August Kriterien entwickelt, an Hand derer die Nachhaltigkeit der Entwicklung bestimmt werden kann. Ausserdem wurden die theologischen Fragen benannt, die im Laufe der fünf Jahre vertieft erörtert werden sollen. Der verstärkten Information und Kommunikation innerhalb der AGCK-Mitgliedskirchen wie auch innerhalb der NAK kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.
Die Kommission setzt sich neu aus folgenden Personen zusammen:

AGCK
Pfarrerin Claudia Haslebacher, Vorsitz, Evangelisch- methodistische Kirche, Vertreterin des Präsidiums der AGCK.
Dr. Urban Fink, Schweizer Bischofskonferenz, Experte. Kirchenhistoriker, Chefredaktor der Schweizerischen Katholischen Kirchenzeitung.
Pfarrer D. Martin Hirzel, Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund, Experte (ad interim). Bereich Ökumene, Interreligiöse Beziehungen, Beziehungen zu ÖRK, GEKE etc.
Vakanz


NAK
Apostel Volker Kühnle, Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Kontakte zu Konfessionen und Religionen“ der Neuapostolischen Kirche International.
Apostel Heinz Lang, Leiter der NAK-Gesprächsdelegation, zuständiger Apostel für den Grossraum Zürich und die Ostschweiz, Vize-Kirchenpräsident der NAK-Schweiz.
Monika Rainer, Koordination und Administration von Aus- und Weiterbildungen der Bereiche Amtsträger, Musik, Unterricht und Öffentlichkeitsarbeit.
Apostel Jürg Zbinden, zuständiger Apostel für Italien und das Tessin.

Priester Dr. Walter Hessler, Kirchensprecher der NAK Österreich und dort für ökumenische Kontakte zuständig, wird als Gastmitglied (ohne Stimmrecht) den Kontakt zur NAK Österreich gewährleisten. In Österreich sind ähnliche ökumenische Prozesse im Gange wie in der Schweiz.

Weitere Informationen

Anne Durrer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Apostel Heinz Lang, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Zusätzliche Informationen